Meine Bücher

Wie es dazu kam, dass ich zu schreiben begann

 

Mein erstes Buch war das Farbenbuch. Im Goethehaus am Frauenplan in Weimar hatte ich in einer Ausstellung zur Goetheschen Farbenlehre Bücher entdeckt, in denen den Kindern die Farben näher gebracht wurden. In einem wurden die Farben moralisch bewertet und die Farbgestaltung war einfach nicht schön. Ein anderes erklärte den Farbkreis sehr wissenschaftlich. Mit Ausnahme des Klassikers von Leo Lionni "Das kleine Blau und das kleine Gelb" fand ich für kleine Kinder nichts Schönes zu den sieben Farben des Regenbogens. Das war der Auslöser für meine Aquarelle und die Farbgeschichten.

 

Später schrieb ich in Griechenland an Was aus uns geworden ist, aus dem inzwischen zwei Manuskripte geworden sind; das zweite ist Philipp kann wieder lachen. Und weil ich am Ende meines griechischen Jahres noch Zeit übrig hatte, ergab sich Kalimera Janni.

       Kontakt

 

       Bärbel Kahn

       Praxis für Dyskalkulie und

       Legasthenie

       Philipsbornstraße 39

       30165 Hannover

 

       baerbel-kahn@gmx.de

       FN 0511-21 90 23 27

       mobil 0176-82292497