20. Jänner 2024

Nun ist das neue Jahr schon wieder 20 Tage alt…

 

Bis jetzt habe ich vom Verlag wegen des Manuskripts noch nichts vernommen – die Spannung steigt! Ich werde sehen, wann und in welchem Umfang es mit den Ergänzungen und Korrekturen beginnt.

Einige Menschen haben sich wegen des Buches schon bei mir gemeldet, was mich natürlich sehr freut, zeigt es doch Interesse am Thema der bildhaften Diagnose.

 

In unserer schnelllebigen Zeit scheint die Welt wie aus den Fugen zu geraten, ohne dass ich aufzähle, was alles passiert oder im Argen ist – hier in Deutschland, aber auch in der ganzen Welt. Das kann einen ganz schön mitnehmen…

Gerade deshalb ist es wichtig nicht allein zu sein, sondern Menschen um sich zu haben, Familie, Verwandte und Freunde, mit denen man reden und seine Sorgen teilen kann, um sich gegenseitig unterstützen und helfen zu können.

 

Das gilt besonders für Kinder und Jugendliche, die in diese immer komplexer werdende Welt und in die sich auflösenden Strukturen erst hineinwachsen müssen. Nehmen wir sie und ihre Fragen bewusst wahr und stehen ihnen mit Herzens-Ruhe und genügend Kenntnissen zur Seite, damit sie die Zukunft mutvoll meistern können.

Erwachsene, die mit Kindern zu tun haben, berühren die Zukunft – und wir sind viele!

 

       Kontakt

 

      Bärbel Kahn

      Philipsbornstraße 39

      30165 Hannover

 

      0176 82292497

      baerbel-kahn@gmx.de