Ein Zurück-und Vor-Blick 

18. Juni 2020

Das Schuljahr nähert sich seinem Ende – in Niedersachsen ist der 15.07.2020 der letzte Tag, mit welchen Zeugnissen, wird sich mancher fragen?

Der Stufenplan scheint aufzugehen, denn nach und nach sind die Kinder der einzelnen Klassenstufen in den schulischen Unterricht zurückgekehrt. Abstands- und Hygieneregeln können im Großen und Ganzen eingehalten werden, so berichten mir die Kinder. Sie sind fröhlicher als in den Zeiten, wo es ausschließlich Homeschooling gab, obwohl sie nur tageweise direkt unterrichtet werden. Der wichtige soziale Kontakt zu Gleichaltrigen und auch zu den Lehrern ist zumindest anfänglich wiederhergestellt.  

Bei den Hausaufgaben gibt es große Unterschiede: Manche Lehrer*innen sind empathisch mitfühlend und geben wenige auf, andere brummen den Kindern sehr viele Aufgaben auf. Manche haben die Kinder gleich am ersten Schultag ein Diktat oder eine Mathearbeit schreiben lassen. Was dabei herauskam, das kann sich jeder denken, der auch nur ein Mindestmaß an Empathie besitzt!

 

Wenn ich etwas zu sagen gehabt hätte, ich wäre dafür gewesen, das ganze Schuljahr zu wiederholen. Was hätten die Kinder und Jugendlichen, besonders die Abiturienten und die eine Berufsausbildung abschließenden Jugendlichen, verpasst? Was hätten sie gewonnen? Doch ist unser gegenwärtiges Schulsystem ausgerichtet auf die Erfüllung von Vorgaben und Zielen sowie den Zusammenhang zur Wirtschaft und viel zu wenig auf das Menschliche.

 

Ich bin froh, dass sich die meisten Kinder, obwohl ich nur Online-Stunden geben konnte, trotzdem positiv entwickelt haben, was eigentlich ein Wunder ist, denn Therapie ist eben keine Nachhilfe, sondern geht mit der Seele der Kinder um.

Ich freue mich, genauso wie die Kinder und ihre Eltern und auch die Lehrer*innen, auf die großen Ferien. Wir alle sind sehr erholungsbedürftig und hoffen ab Ende August 2020 auf einen normalen Schulbetrieb!

       Kontakt

 

       Bärbel Kahn

       Praxis für Dyskalkulie und

       Legasthenie

       Philipsbornstraße 39

       30165 Hannover

 

       0511-10533482

       baerbel-kahn@gmx.de